Pfingstlager Welbergen

Ursprünglich hatten wir geplant an Pfingsten gar nicht ins traditionelle Lager zu fahren. Daher waren bereits viele unserer Maltis verplant, als wir dann doch noch ganz spontan die Zelte aus dem Winterschlaf weckten. Es hat sich aber wieder richtig gelohnt. Das Wetter spielte mit, auch wenn es zwischendurch mal kalt war.

Zunächst hieß es wie immer erst mal alle begrüßen und gemeinsames Zelte aufbauen. Unsere beiden Mädels Emely und Anna haben in der Nettetaler Jurte geschlafen.

aa98b7091bdc6fe85a3324baffd866b5

Das Zelt für die Jungs ging dann sehr viel fixer.

IMG_3301_Fotor

Für den nächsten Tag wurde der Weckdienst mit Sirene organisiert,

IMG_3309

so dass wir den Tag mit einem Morgenimpuls zu Pfingsten beginnen konnten.

d9efefe6d5990df96142bd12a6a71650

Während der Tage wurde viel gespielt. Mit Wissen…

IMG_3322

….mit Geschick

IMG_3354

… mit viel Teamgeist

IMG_3341

… und immer mit Begeisterung und Applaus 🙂

IMG_3312

 

Wir wollten dieses mal hoch hinaus und besuchten die Boulderhalle in Münster.

IMG_0910

39d35279e725dcc25a07d05f2ae0c84c

ea6d60074c6ce85d72f18a5ddaab6939

Die heilige Messe darf zu Pfingsten nicht fehlen. Jugendgerecht, mit viel Musik und so fürs Herz, dass sogar ein paar Tränchen flossen. Kein Wunder, wenn der Heilige Geist zu Pfingsten wirkt.

e5fff5bcd5f8b88af6424765be15191c

e3ca9c314e353f79e0e4d3a41d40126b

Morgens und Mittags und Nachmittags und Abends und immer wieder zwischendurch wurde Musik gespielt. Auf dem Weg zum nächsten Abenteuer, im Schwimmbad oder einfach am Lagerfeuer in der Jurte. Immer gemeinsam und immer schön!

IMG_0914

Auch das schönste Lager geht zu Ende und es heißt Abschied nehmen.

450a79d7d5154c4c10bbdfb7540b7a0c

Dem DJFK vielen Dank für die Orga und wir freuen uns auf ein Wiedersehen zur Survivaltour im Juni!